Poesie auf Literatwo…

Wir flechten nicht alleine… Ein kollektives Erinnern

Einen Wörterkranz zu flechten ist unser Ziel, denn wir wollen Poesie auf Literatwo…

Gedichte als Kränze auf die letzte Ruhestätte der unvergessenen deutschen Lyrikerin Oda Schaefer legen, ein Bild das uns beiden nicht aus dem Kopf geht…

Seit Februar 2011 schreiben wir immer wieder über sie. Der Film “Poll” hat Mr. Rail damals auf die Spuren Oda´s gebracht und wie sollte es anders sein, damit auch mich angesteckt. Gemeinsam haben wir den Film immer wieder gesehen und nach Lyrik von Oda Schaefer gesucht, um sie aus dem Vergessen zu holen, sie am Literaturlicht leuchten zu lassen.

Seitdem ist eine ganze Artikelserie zu Oda Schaefer bei uns erschienen, eine große Herzensangelegenheit von Literatwo und ihr könnt jedes einzelne Wort nachlesen und wir versprechen euch, dass Oda Schaefer bis an euer Herz dringen wird.  Zur Artikelserie hier entlang…

Oda Schaefer – eine Ode an Oda.

Eine wortgewaltige Lyrikerin – Oda Schaefer

Oda Schaefer – ein Blick zurück und der Weg ans Licht hat euch bereits einiges dazu verraten, wie das Niederlegen der Gedicht-Kränze aussehen soll. Ihr seid Teil des Plans, haben wir euch versprochen, ihr dürft über Oda Schaefer schreiben – ihr dürft selbst dichten und reimen, verarbeiten oder phantasieren und wir werden dafür sorgen, dass euer Gedicht nicht nur bei Literatwo zu lesen ist.

Sandra Vogel vom piepmatz Verlag räumt uns hierbei die einmalige Möglichkeit ein, das schönste Gedicht in einem Buch veröffentlichen zu können. Die Anthologie LeseBlüten »Lyrik 2012« wird zum Ende des Jahres erscheinen und genau darin wird das Gedicht zu finden sein, genau dort wird sich der Gedicht-Kranz verewigen.

Über Oda Schaefer schreiben und selbst veröffentlicht werden – Eine Chance

Euch ist überlassen, in welcher Form ihr die Gedichte verfasst, es müssen beispielsweise keine Reime darin enthalten sein. 3 Seiten stehen euch für eure lyrischen Worte zur Verfügung (maximal ca. 36 Zeilen inklusive Leerzeilen) um ihr ein Denkmal zu setzen und dies vielleicht in Oda Schaefer´s Stil zu gestalten.

Bis zum 30. September könnt ihr eure Gedichte über die Lyrikerin Oda Schaefer unter literatwo@aol.de bei uns einreichen.

Wir ermitteln anschließend gemeinsam mit Sandra Vogel den Gewinner. Dieser erhält neben dem Abdruck seines Gedichtes im Lyrikband außerdem 2 Freiexemplare des Buches vom Verlag und kann es anschließend zum Autorenpreis erwerben. Zudem wird auf dem Buchcover ein Logo zu finden sein, welches auf den Gewinner im Buch und auf das Gedicht über Oda Schaefer hinweist.

Schreibt gegen das Vergessen einer großen Deutschen Lyrikerin – Oda Schaefer

Wir sind gespannt, welche Lyrikfähigkeiten in euch stecken und wie tief euch Oda Schaefer fesseln wird. Wir denken, der Gewinner kann mehr als stolz sein, sich in der Anthologie wieder zu finden, da wir mit dieser nach Veröffentlichung noch einiges mehr vorhaben. Mit diesem besonderen Platz möchten wir schreibend gegen das Vergessen einer bedeutenden deutschen Lyrikerin ankämpfen.

Zum Start des Poesie-Projekts auf Literatwo haben sich bereits seit langer Zeit einige Autorinnen bereit erklärt, unser Vorhaben zu begleiten und zu unterstützen. Diese möchten euch ein paar Worte sagen, warum ausgerechnet ihr über Oda Schaefer schreiben solltet. Wir freuen uns und denken diese Worte bringen eure Feder zum Schreiben und lassen euch kreativ werden.

Schreibt über Oda Schaefer, weil…

Gitta Becker: Oda Schaefer, eine Frau im Widerspruch auf einem festen Weg. Eine Frau, die während des Dritten Reiches einerseits in offiziellen Organen publiziert hat, andererseits Gegnerin des NS-Regimes gewesen war und einige Juden versteckt und vor der Deportation bewahrt hat. Oda Schaefer, eine Frau, deren Sohn im Krieg, seit 1944 vermisst wurde, eine Frau mit einer eigenen Emanzipation und eigenem Berufsleben und gleichzeitig Journalistin und Poetin. Die Zeit ist da Oda Schaefer einer genaueren Betrachtung zu unterziehen. Eine Aufgabe für Euch?

Clara Luisa Demar: Im Wandel der Jahrhunderte sind immer wieder Menschen erschienen, die der Menschheit Werke geschenkt haben, die wegweisend sind und helfen, das Leben zu bewältigen. Pythagoras, Leonardo da Vinci, Beethoven, Rilke…

Zu ihnen gehört auch die große deutsche Lyrikerin Oda Schaefer, die nun aus der Vergessenheit wieder ins Licht und ins Bewusstsein der Leser zurückkehrt. Ihre große Meisterschaft in der Gestaltung von Lyrik und Prosa ermöglicht es ihr, auch andere Menschen an ihrem Lebensweg teilnehmen zulassen. So kann der Leser beinahe das ganze 20. Jahrhundert miterleben, als ob er selber dabei gewesen wäre.

Das Gedicht ist einer Nussschale vergleichbar, in der eine ganze Welt verpackt werden kann. Oda Schaefer nun ist eine große Meisterin dieser Kunst. Ein einziges Wort im Gefüge eines ihrer Gedichte kann ganze Dimensionen öffnen. Schön, wenn wir uns von dieser Kunst inspirieren lassen, selber anfangen, Gedichte zu gestalten und so vielleicht auch für uns selbst anfangen, vermehrt das Wesentliche zu erkennen, in der Flut der Dinge, die uns täglich begegnen. Schön auch, wenn wir der Dichterin persönlich so ein Gedicht sagen und schenken.

Sandra Vogel: Schreibt über Oda Schaefer, damit sie nicht in Vergessenheit gerät. Nutzt die Chance, die Literatwo euch bietet, lest ehemalige Artikel über Oda Schaefer, befasst euch mit dem Thema und schreibt ein Gedicht, das von Herzen kommt. Ich freue mich auf eure lyrischen Beiträge!

Anke Höhl-Kayser: ich möchte meinen “Aufruf” gern mit ein paar Zeilen aus Oda Schaefers Gedicht “Die Verzauberte” kombinieren:

Hörst du mich?
Siehst du mich?
Ach, ich bin unsichtbar
Im weißen Spinnenhaar,
Im wirren Gräsergarn,
Unter Dorn und Farn.

Schreibt über Oda Schaefer, um die Schönheit der von ihr einzigartig lyrisch dargestellten Natur dem Vergessen zu entreißen und wieder sichtbar werden zu lassen!

Bedeutende Worte mit Tiefgang, welche sich durch das ganze Projekt ziehen sollen. Wir sind nun in vorfreudiger Erwartung eurer Gedichte und freuen uns, Poesie auf Literatwo mit und für euch erleben zu können.

Seit dem 29. Oktober steht der Gewinner fest! Mit einem Klick auf das folgende Bild kommt man sofort zur Siegerehrung!

Literatwo gratuliert von Herzen! Bettina Lichtner mit “Lyrik only”

About these ads

25 Kommentare

Eingeordnet unter Autoren, Teamwork

25 Antworten zu “Poesie auf Literatwo…

  1. Wow!
    Was für eine interessante Aufgabe!
    Und es wartet ein noch interessanterer Preis. Aber der ist nachrangig. Wichtig ist letztendlich, dass diese Persönlichkeit nicht in Vergessenheit gerät.
    Ich werde mich anstrengen und nehme die Herausforderung hiermit an!
    Gerne sogar! :-)

    • Wir sind auf jeden Beitrag gespannt… und wir finden, dass der Preis schon eine Rolle spielt, da es heute kein Buch mehr im Handel gibt, in dem Werke von Oda Schaefer veröffentlicht sind.

      Mit der Veröffentlichung des schönsten Gedichtes gelingt ein literarischer Doppelschlag – der Name Oda Schaefer wird wieder einmal gedruckt und der Gewinner hat seinen Platz in ebendieser Anthologie..

  2. Ein grossartiger Plan, die grosse Dichterin wieder ins Bewusstsein der Leser zurück zu führen. Durch das selber Schreiben werden ihre Werke erst richtig fruchtbar. Man beginnt, echt nachzudenken, vieles auf sich selbst zu beziehen, sich selbst vielleicht auch wieder neu und ganz anders zu sehen. – Ich denke, so ist noch gar nie ein Dichter geehrt worden.
    Ich wünsche Literatwo und allen Schreibenden und Dichtenden viel Glück und eine reiche Fülle aufbauender Erfahrungen. Und ich danke Literatwo von ganzem Herzen für das grosse Engagement.
    Clara Luisa Demar

  3. Pingback: Eine Ode an Oda Schaefer – Lyrik-Projekt von piepmatz und Literatwo! | piepmatz Verlag

  4. NEWS:

    Gerade ergibt sich hinter den Kulissen einzigartiges für Literatwo. Als Ergebnis dieser Aktion hat sich der Erbe von Oda Schaefer bei uns gemeldet, alle Artikel auf Literatwo gelesen und ist: BEGEISTERT!

    Er ist selbst “prominent” und wird uns den Nachlass von Oda öffnen: Bilder, Briefe, Zeichnungen und vieles mehr. Er saß an ihrem Schreibtisch und vor ihrer Schreibmaschine.

    Hier glühen gerade alle Drähte mit Dresden heiß und Clara Luise Demar wird sich ganz besonders freuen in der Schweiz…

    Bald viel mehr aus dieser neuen Richtung….

  5. Pingback: Eine Ode auf den Juli | Literatwo Binea & Mr. Rail

  6. Pingback: Oda Schaefer – Eine Tür öffnet sich | Literatwo Binea & Mr. Rail

  7. Pingback: Willkommen im August… | Literatwo Binea & Mr. Rail

  8. Pingback: September Feelings | Literatwo Binea & Mr. Rail

  9. Tja, ich würde sehr gerne ein Gedicht verfassen, aber leider bin ich nicht mit dieser Fähigkeit ausgestattet. Schade, trotzdem denke ich, dass ihr das Gedicht finden werdet, dass dieser großen Lyrkerin, dem Menschen, der Frau gerecht ist.
    Herzlich
    Gitta

  10. Dafür bist du in der Jury ;o)

  11. Das kann ich gar nicht glauben, das wird mir eine riesige Ehre sein.

  12. Ich bekomme Ameisenlaufen im Bauch vor Freude und dann werde ich Bianca auch noch am Mittwoch wenn auch nur kurz und in verschiedenen Fanseiten treffen :-)). Wie reich ist mein Leben!

  13. Die idee ist toll und sicher ein Ansporn für viele Leser, selber schriftstellerisch aktiv zu werden…
    Das ist das besondere an der Literaturwissenschaft: Wir alle produzieren für unsere Blogs oder die Uni massenweise Artikel und Sekundärliteratur, aber kommen selten dazu, selber Literatur zu schreiben.

    Viele Grüße & Viel Erfolg allen Teilnehmern!
    Christine

    • Der Weg über die Sekundärliteratur ist ein Teil, etwas im Gedächtnis zu bewahren oder von neuen Seiten zu betrachten.

      Dieses Projekt hat das ehrgeizige Ziel verfolgt, dem Werk Oda Schaefers neue Beachtung zu schenken und in der direkten Auseinandersetzung mit ihr als Lyrikerin selbst schreiben zu können.

      Es scheint zu gelingen – Bücher erscheinen wieder und die Teilnehmer an unserem Poesie-Projekt beweisen mit Nachdruck, welche Inspiration sie beflügelt hat.

      Unbeirrbar weiter… und morgen besuchen wir Oda in einem Artikel über ihren ideellen und greifbaren Nachlass.

      Wir danken allen, die dieses Projekt tragen!

  14. Ich hab’ hier gerade fünf Bücher von ihr neben mir liegen und versuche mich auch von diesen inspirieren zu lassen.
    Ich denke, das gelingt… :-)

  15. Pingback: Ein irdisches Geleit – Zuhause bei Oda Schaefer | Literatwo Binea & Mr. Rail

  16. Pingback: Oktober & Oda Schaefer | Literatwo Binea & Mr. Rail

  17. Pingback: Oda Schaefer – Ein Kreis schließt sich | Literatwo Binea & Mr. Rail

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s